Kinderkunst mit Henri Matisse: Cut Outs aufkleben und 5 Lektionen, die ich daraus gelernt habe.

Manchmal frage ich mich, ob Paulis Erzieherin wirklich von meinem Kind spricht, wenn sie sagt, dass Pauli beim Basteln mal wieder ganz vertieft und ausdauernd gewesen ist. Es ist nicht so, dass mir diese Erzählung nicht gefällt. Sie gefällt mir sogar sehr. Ich finde es klasse, dass sie sich scheinbar in einer Beschäftigung verlieren kann, dass sie ganz bei sich und ihrer Aktivität ist. Die Erzählung der Erzieherin weckt in mir die Lust, mal einen Vormittag dabei zu sein und eben diese Vertieftheit, diese Ausdauer und letztlich einfach mein Kind im Sozialgebilde Kita zu beobachten. Einen Tarnmantel bräuchte ich, den ich mir überstülpe und der mich unsichtbar werden lässt. So könnte ich sie einfach mal in einem anderen ‚Raum‘ sehen, wahrnehmen und hätte das Bild meines Kindes komplettiert.
Zu Hause, ob am Wochenende oder am Nachmittag erlebe ich diese Vertieftheit, diese Ausdauer weniger oft. Und irgendwie hat mich das nachdenklich gemacht: Weiterlesen Kinderkunst mit Henri Matisse: Cut Outs aufkleben und 5 Lektionen, die ich daraus gelernt habe.

*Mum/Dad Inspiration* mit Claudia vom Mama DIY-Blog „Was für mich“.

Claudi, die den tollen Mama DIY-Blog „Was für mich“ schreibt, ist für mich als Bloggerin und Mama eine tolle Inspirationsquelle. Ich liebe ihre kreativen DIY-Ideen für Kinder bzw. das Kinderkriegen sehr und hab nach einem Besuch auf ihrem Blog immer Lust, direkt mit dem Selbermachen anzufangen.
Umso toller ist es, dass sie heute meine neue Blogreihe *Mum/Dad Inspiration* mit einem Interview eröffnet, in dem sie uns ihre Inspirationsquellen verrät, Tipps zum Selbermachen mit und für Kinder gibt und erklärt, was sie mit Farbspray auf einer einsamen Insel machen würde. Aber lest selbst! Weiterlesen *Mum/Dad Inspiration* mit Claudia vom Mama DIY-Blog „Was für mich“.

*Mum (to be) Inspiration*: 5 Gründe, warum es toll ist, schwanger zu sein. Und 5 Gründe, warum es gut ist, wenn die kleine Bauchakrobatin sich endlich zeigt

Noch eine Woche arbeiten, dann beginnt der Mutterschutz. Wahnsinn, oder? Die Zeit fliegt nur so an mir vorbei. Die Bauchkugel wächst und wächst und ich bin richtig happy. Warum es so toll ist, schwanger zu sein, und warum ich aber auch ganz froh bin, wenn die kleine Bauchakrobatin sich endlich zeigt, verrate ich euch jetzt.

5 Gründe, warum ich es toll finde, schwanger zu sein:

1 Ich bin nie allein. Nie! Weiterlesen *Mum (to be) Inspiration*: 5 Gründe, warum es toll ist, schwanger zu sein. Und 5 Gründe, warum es gut ist, wenn die kleine Bauchakrobatin sich endlich zeigt