Was schenken wir Ruby, wenn Spielzeug keine Option ist?

Ruby wird 2 und braucht kein Spielzeug, aber was schenken wir dann? 

Ruby wird also zwei. Bald. Es muss ein Geschenk her. Aber was nur? Vielleicht sollten wir lieber nachfragen? Hmm, dann ist die Überraschung zwar futsch, aber dann schenken wir wenigstens etwas, was gebraucht und was sich gewünscht wird. Also los, auf! Ach, da ist ja Rubys Mutter!…“

Wollt ihr das Ergebnis meiner Fragerei wissen? Die Antwort lautete in etwa so:

Bitte nicht noch mehr Spielzeug!!! Ruby ist unser zweites Kind und wir haben so viel Spielzeug, wir brauchen nicht noch eine 4. oder 5. Puppe! Bitte, Erbarmen. Ginge das? Ganz eventuell. Vielleicht. Biiiitte?“

Klar!“, was soll man da schon sagen?

Im ersten Moment war ich ganz schön verwirrt. „Kein Spielzeug. Sie wollen kein Spielzeug!“, ging es mir immer und immer wieder durch den Kopf.

Im zweiten Moment war ich wieder klar und dachte mir, dass sie eigentlich total Recht haben! Wir haben auch zu viel Spielzeug und so oft hab ich mich darüber schon geärgert, dass Pauli nur 2 Minuten Lego spielt, anschließend 30 Sekunden malt, bevor sie ihre Puppe einmal durch die Wohnung schiebt.Ruby5

Das hab ich mir nicht lange angeguckt und ganz schnell wanderte ein großer Teil des Spielzeugs außer Sichtweite und wird in Etappen immer wieder herausgeholt, dafür verschwindet dann ein anderes Spielzeug.

Ich konnte Rubys Mutter also total verstehen! 

Ich überlegte mir, was für alle das Beste ist. Was kann man einem 2 Jahre alten Kleinkind schenken, wenns denn kein Spielzeug sein soll?

Meine Idee: Erinnerungen. Für Ruby und ihre Eltern. 

Ja, ich gebs ja zu, ich bin ein großer Erinnerungsfan. Aber hey, ich hab so viele schöne Erinnerungen aus meiner Kindheit (natürlich auch schlechte, aber eben mehr gute) in Bild und Ton, da muss ich diese Erinnerungsliebe doch teilen, oder?!

Gesagt, getan:

Ruby hat Erinnerungen zum Geburtstag bekommen!  Und zwar in Form von Erinnerungs-Sofortbildern von ihrer 2. Geburtstagsparty dank meiner neuen Instax Mini 8, die ich mir kurz vor dem Geburtstag noch gegönnt habe.Ruby3

Und noch mehr Erinnerungen dürfen es sein: Rubys Eltern habe ich das Buch „Pünktchens Pointen“ von Wasfürmich via Dawanda geschenkt, in das sie Rubys beste Sprüche eintragen können und diese so nicht (mehr) verlegen oder vergessen.

Damit Ruby aber nicht nur Geschenke auspackt, mit denen sie im Moment gar nichts anfangen kann, hat sie noch ein kleines Schleich-Tier zum sofortigen Spielen bekommen.

Dazu gabs noch für Mama und Papa eine Flasche Rosé, falls der Abend mal wieder anstrengend war oder ist und auch sowieso: Weil sie so toll sind und ihre Aufgabe so super meistern, weil sie tolle Eltern sind und DAS muss doch auch erwähnt werden, findet ihr nicht auch !?

Liebe Grüße,

eure Frau WRO

P.S.: Die 4. Puppe hat Ruby übrigens trotzdem bekommen …

Ruby2


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s